ENA-MUSIKVERLAG

 

Weitere Komponisten

Boris Bertók (geb. 1968)

Der Gitarrenvirtuose und Pädagoge Boris Bertok wurde 1968 in Bratislava geboren. Er studierte in Bratislava, Prag und Wien und unterrichtete am Konservatorium  Bratislava. Seit 1995 lebt er in Deutschland und unterrichtet an der Kreismusikschule Burgenlandkreis Gitarre. Von ihm sind folgende Werke im ENA-Musikverlag erschienen:


Vier Präludien und  »Tico-Tico« für Gitarre

von Boris Bertók

ENA Kst. Nr. 14 € 12,50 Schwierigkeitsgrad: mittelschwer     


Sechs sorbische Volkslieder für Gitarre bearbeitet

von Boris Bertók

ENA Kst. Nr. 13 € 12,50 Schwierigkeitsgrad: mittelschwer



Christian Klaus Frank

Christian Klaus Frank wurde 1968 in Gera geboren. Der Dirigent, Pianist und Komponist leitet den Konzertchor des Goethegymnasiums Gera. Von 1997 bis 1999 hatte er zusätzlich die künstlerische Leitung der Chöre des Musikgymnasiums Belvedere in Weimar inne. Von 2004 bis 2012 leitete Christian Frank  den Landesjugendchor Thüringen.Seine Leistungen als Chorleiter wurden unter anderem mit Dirigentenpreisen beim Internationalen Chrowettbewerb in Budapest in den Jahren 1995 und 2005 ausgezeichnet.Erfolgreiche Aufführungen eigener Kompositionen führten Christian Frank gemeinsam mit dem Konzertchor des Goethegymnasiums/Rutheneum Gera nach Weimar, Corburg und Berlin.


“Natus est” Weihnachtliche Chor-Fantasie nach Texten aus Hiob und Jesaja

für Bariton-Solo, Harfe, Klavier, Orgel, Chorsoli, Frauenchor, Chor und Orchester von Christian Klaus Frank

ENA Nr. 81 Partitur 18,80 € ISMN M-700165-76-5 Chorpartitur  14,50 €, ISMN M-700165-77-2 Orchersterbesetzung: 2 Fl / 1 Cl, 4 Hr, 3 Trp, Perc. (Tub. Bells, Glockenspiel et al.), Pk, Streicher Partitur A3 und Orchesterstimmen: Leihmaterial



Ernst Krausz

Elementarschule für Kontrabass und Bassetto

von Ernst Krausz

2 Hefte € 24,00 ISMN-Nr. M-700121-08-2

3. veränderte und erweiterte Auflage 2005 Untertitel: E = M x (S + F)2, d.h.: Erfolg = Musik mal Spaß + Freude und Fleiß in Klammern zum Quadrat   



Gerhard Paulik

Gerhard Paulik – Ausgewählte Lieder für ein bis zwei Stimmen und Klavier

Das neue sorbische Kunstlied Nr. 1 – € 10,50 ISMN M-700165-80-    




Leopold Schefer (1784–1862)


Leopold Schefer wurde in Muskau geboren. Nach Privatunterricht durch den Vater, dann durch den Rektor der Muskauer Stadtschule besuchte er von 1799 bis 1804 das Gymnasium in Bautzen. In dieser Zeit begann er zu schreiben und zu komponieren; sein Musiklehrer war der Kantor Johann Samuel Petri. Er lebte danach bis 1816 wieder in Muskau, Von 1812 bis 1816 vertrat er erfolgreich den abwesenden Standesherrn Hermann von Pückler-Muskau als dessen „General-Inspector“. In diese Zeit fällt auch seine Englandfahrt, die er 1814 gemeinsam mit Pückler unternahm. Anschließend ging er nach Wien, wo er Medizin, weitere Fremdsprachen – er brachte es schließlich auf insgesamt elf – und vor allem Musik bei Antonio Salieri studierte. Von da aus trat er seine ausgedehnten Reisen, meist zu Fuß, durch den östlichen Mittelmeerraum an, die er seine „Lebensuniversität“ nannte: nach Italien, Malta, Attika und die Peloponnes, Chios, Ägypten, Palästina, Syrien, Anatolien und Konstantinopel.Er kehrte im Dezember 1819 nach Muskau zurück, heiratete 1821, baute sich ein Haus nach eigenen Entwürfen und wurde Vater eines Sohnes und vierer Töchter. Danach reiste er – trotz vieler Pläne – nur noch sehr wenig (Dresden, Stuttgart, Berlin) und lebte zunächst sehr erfolgreich von seiner Feder. Als Komponist war er jedoch echolos.


Klaviermusik "Hanka ty sy moja" und andere Stücke

von Leopold Schefer (1784–1862), Erstedition nach 200 Jahren

ENA Nr. 91 € 15,-

 

Unsere Neuerscheinungen 2018:

 

 

 Ersteinspielung

der Lieder und

Kammermusik Johann

Gottlieb Naumanns

19,95 €

 

 

 Noten von

Johann G. Naumann:


24,90 €