ENA-MUSIKVERLAG

 

Willkommen auf der Webseite des

ENA-Musikverlages!



Konzertankündigung:

Saitensprünge -

Trunowe skoki

15. September 2018, 17.00 Uhr

Mortka-Jakubzburg (Silbersee-Haus)

Anett Baumann - Violine

Liana Bertók - Klavier


Das ausgefallene Motto des Konzertes verspricht vielfältige musikalische Eindrücke mit angenehmen Überraschungen. In dem Programm „Saitensprünge“ wird wörtlich auf den Violinen-Saiten gesprungen und musikalisch von Land zu Land gehüpft. Auch stilistisch entdecken Sie Musik von traditionellen Tänzen, über sorbischen Jazz bis zum Tango - ein Sprung durch die Musikwelt. Im Mittelpunkt des Programmes stehen sieben reizvolle, heitere sorbische Tänze, umrahmt von weiteren Tänzen anderer Völker. Der tänzerische Charakter erstreckt sich auch über die zwei Burlesken von Jan Rawp und Liana Bertók und ist in Piazzollas „Oblivion“ nicht wegzudenken.


Zum Verlag


Der ENA-Musikverlag widmet sich der Wiederentdeckung vergessener Komponisten und der Edition sorbischer Musik. Ursprünglich für die Werke des Komponisten Jan Paul Nagel (1934-1997) gegründet, ist der Umfang der Notenausgaben beständig gewachsen, sodass der Verlag jetzt etwa 200 Publikationen vorweisen kann.

Im Jahre 2006 enstand die neue Liederreihe “Das neue sorbische Kunstlied”. Außerdem erschienen 2006 alle Lieder und Klavierstücke von Artur Immisch (1902-1949) in neun Bänden. Im ENA-Musikverlag wurden ebenfalls Werke eurpäischer und amerikanischer Komponisten wie Roque Carbajo oder Pavel Bertók erstmals editiert.

Zu den wichtigsten Komponisten des Verlages gehören neben Jan Paul Nagel, Ulrich Pogoda, Liana Bertók, Artur Immisch, Karl August Kocor auch unbekannte Meister des Barock und der Klassik, wie Johann Gottlieb Naumann (1741-1801) oder Leopold Schefer (1784-1862).

In zwei besonderen Reihen, ENA VGL "Das vergessene Lied" und ENA "Vergessene Kostbarkeiten" sind mehrere Erstausgaben mit Instrumentalmusik und Liedern von Giovanni Battista Viotti (1755-1824), Johann Baptist Wanhal (1739 –1813) und Johhann Gottlob Naumann (1741-1801) erschienen.

Aktuell sind 2018 zwei Balladen des Dresdner Komponisten Johann Gottlieb Naumann (1741-1801) ins Programm des Verlages aufgenommen worden. Die außergewöhnlich umfangreichen Werke nach Texten von Friedrich Schiller und David Gottlieb Hartmann zeichnen sich durch empfindsame Phrasen und facet+tenreiche Ausdruckskraft aus. Diese Werke sind erstmals auf CD zu erleben, die ebenfalls hier erhältlich ist.


2018 sind im ENA-Musikverlag erschienen: